Erfolgsgeheimnisse

Was ist der beste Wimpernkleber?

Erstellt am: 14. Juli. 2020

Das Angebot an Wimpernklebern für die Wimpernverlängerung ist einfach riesig. Ein ganz wichtiges Kriterium für die Wahl deines Wimpernklebers ist dein Erfahrungslevel, wie oft du Wimpern applizierst und in welchem Raumklima. Hier ist eine Zusammenfassung zu dem Thema ‘was ist der beste Wimpernkleber‘.

Was ist dein Erfahrungslevel?

Ganz wichtig! Was ist dein Erfahrungslevel. Erfahrenere Stylistinnen entscheiden sich gerne für einen Wimpernkleber mit einer schnellen Trocknungszeit. Immer daran denken, so schneller die Trocknungszeit des Klebers, so weniger Möglichkeit Wimpern zu justieren. Anfängerinnen profitieren von einer langsamen Trocknungszeit. So hat eine unerfahrene Stylistin Zeit für kleine Korrekturen, wenn bei der Wimpernverlängerung die künstliche Wimper noch nicht richtig sitzt. Wimpernkleber für erfahrene Stylistinnen haben eine Trocknungszeit von 0.5-1 Sek. Kleber für Anfängerinnen bieten eine langsamere Trocknungszeit von 4-5 Sekunden.

Was beeinflusst denn die Trocknungszeit?

Die Aushärtungsgeschwindigkeit deines Wimpernklebers ist einer der wichtigsten Kriterien bei der Wahl des besten Klebers. Die tatsächliche Trocknungszeit des Wimpernklebers ist abhängig von der Luftfeuchtigkeit in deinem Arbeitszimmer. Es gilt, je höher die absolute Luftfeuchtigkeit, desto schneller trocknet der Wimpernkleber.

Für die Auswahl deines Wimpernklebers empfehlen wir unbedingt den Kauf eines Thermo-Hygrometers. Mit diesem Gerät lassen sich die Luftfeuchtigkeit und Raumtemperatur messen und je nach Wert kannst du deinen speziellen Wimpernkleber wählen. Auch kannst du entsprechende Maßnahmen ergreifen, um für ein kleberfreundliches Raumklima zu sorgen.

Was ist das optimale Raumklima für die Wimpernverlängerung?

Die optimale Temperatur für die Wimpernverlängerung sollte zwischen 21 bis 24 Grad Celsius liegen. Die ideale absolute Luftfeuchtigkeit sollte zwischen 40 bis 60 Prozent liegen.

Meine Kundin hat helle Wimpern. Gibt es farblosen Wimpernkleber?

Die meisten Wimpernkleber auf dem Markt sind schwarz. Da die Naturwimpern der meisten Kundinnen eher dunkel sind ist schwarzer Wimpernkleber ideal. So verdichtet der schwarze Wimpernkleber zusätzlich den Wimpernrand und der Wimpernlook wirkt dadurch noch dichter und voller.

Obwohl du nicht so häufig einen klaren Wimpernkleber verwendest, ist es dennoch hilfreich, einen farblosen Wimpernkleber zur Verfügung zu haben. Der farblose Kleber ist ideal bei Kundinnen, die auf Grund der Farbe der Naturwimpern auch gerne braune Wimpern tragen. Der farblose Wimpernkleber ermöglicht eine transparente Verbindung zwischen der künstlichen und der natürlichen Wimper.

Ein Tipp für dem schwarzen Wimpernkleber! Immer den Kleber vor der Applikation gut schütteln, da sich die schwarzen Farbpigmente am Boden des Kleberfläschchens absetzten.

Auf welche rechtlichen Anforderungen sollte ich achten?

Um ein großes Missverständniss gleich aus dem Weg zu räumen. Wimpernkleber fällt nicht unter die Kosmetikverordnung, sondern unter das Chemikalienrecht, z.B. der REACH-Verordnung.

Ein Blick auf das Label reicht u.U. schon, um dir Klarheit über die rechtliche Konformität des Wimpernklebers zu liefern. Werden die Inhaltsstoffe richtig angezeigt? Sind die richtigen Warnzeichen auf dem Label vorhanden? Z.B. muss bei Wimpernklebern das ‚Achtungzeichen’ (!) in Roter Farbe klar sichtbar auf dem Flaschenlabel angezeigt werden. Außerdem müssen mögliche Gefahren und die Vorsichtsmaßnahmen beschrieben werden.

Welche Verpackungsgröße ist die beste?

Die richtige Wahl bei der Verpackungsgröße des Wimpernklebers hängt davon ab wieviele Anwendungen du über ein Zeitfenster von 4 Wochen hast. Da Wimpernkleber in Verbindung mit Luftfeuchtigkeit härtet, ist das Zeitfenster nach der Öffnung des Klebers für eine effektive Anwendung maximal 4-5 Wochen. Hast du nur wenige Anwendungen kaufe kleine Klebermengen wie z.B. 5ml.

Wimpernkleber und die Jahreszeiten

Über die Jahreszeiten verändert sich dein Raumklima. Für Wimpernkleber an heißen Tagen sollte der Wimpernkleber während nicht zu schnell trocknen. Verwende z.B. im Sommer einen Wimpernkleber, der eine längere Trocknungszeit hat, als der, den du normalerweise benutzt.

Also, wenn die übliche Trocknungszeit deines Wimpernklebers bei 0,5 bis 1 Sekunde liegt, solltest du bei hohen Temperaturen einen langsameren Kleber mit z.B. 1-2 Sek. oder 2-3 Sek. wählen.

Bei kälteren Temperaturen und trockener Heizungsluft wähle einen Kleber der schneller aushärtet. Aufgrund der trockenen Heizungsluft und daraus resultierender mangelnder Luftfeuchtigkeit härtet der Kleber langsamer aus. Die Verbindung der Naturwimpern mit den künstlichen Wimpern ist dementsprechend langsamer. Hier solltest du zu einem schnelleren Kleber wechseln.

Wie lange hält Wimpernkleber?

Hier noch ein paar Infos zur Wimpernkleber Haltbarkeit und Lagerung. Wimpernkleber hält ungeöffnet ca. 1 bis 1 1/2 Jahre und angebrochen ca. 1 Monat. Die Wimpernkleber Haltbarkeit steht in unmittelbarem Zusammenhang mit der Lagerung. Da der Wimpernkleber durch die Verbindung mit Luftfeuchtigkeit härtet, sollte das Fläschchen nach dem Öffnen und Setzen des Kleberpunktes sofort wieder fest verschlossen werden. Einmal geöffnet, trocknet Wimpernkleber nach ca. 4-5 Wochen aus. Der Kleber härtet zusehends und ist schließlich unbrauchbar.

Wimpanista unterstützt dich auf dem Weg zu deinem Erfolg!

Noch mehr Infos zum Wimpernkleber gibt es im kostenlosen Wimpanista Wimpernkleber E-Book. Über 25 Seiten werden Themen wie die ideale Raumtemperatur & Luftfeuchtigkeit, Wimpernkleber über die Jahreszeiten, Haltbarkeit und Lagerung sowie Qualitätsstandards erläutert. Hier gehts zu den Wimpanista E-Books!

zurück zur Übersicht

SPA SocietyWimpanistaWimpanista AcademyLashkitti

Wimpanista
| Ostwall 29 |
44135 Dortmund |
T 0231 18916235