Erfolgsgeheimnisse

Die Herstellung von künstlichen Wimpern

Erstellt am: 2. Februar. 2019

Wichtig für den Wimpernprofi zu wissen, wie ist eigentlich der Ablauf der Herstellung von künstlichen Wimpern, aus welchem Material werden Wimpern hergestellt und was hat es mit der ‘Wimperfrische‘ auf sich. Hier eine Einleitung zum Thema.

Zuerst ist es wichtig zu wissen, dass künstliche Einzelwimpern zwar industriell hergestellt werden aber manuell, in reiner Handarbeit, auf die Klebebänder in den Wimpernpaletten appliziert werden. Da Handarbeit, ist dies ein ziemlich aufwendiger Prozess.

Aus was für einem Material werden künstliche Wimpern hergestellt?

Künstliche Wimpern werden grundsätzlich aus synthetischen, tief schwarzen und sehr elastischen Kunststofffasern hergestellt (PBT oder Polybutylenterephthalat).

Der Hestellungsprozess

Das Polybutylenterephthalat wird per Hochdruck durch einen Rohling gepresst. Dieser Rohling hat Löcher in dem jeweiligen Durchmesser der künstlichen Wimpern (0.05, 0.07mm usw). Die Wimpern haben nun ihren Durchmesser (Wimpernstärke), sind aber unbearbeitet und werden zur Weiterverarbeitung in langen Wimpernsträhnen gebündelt weiter gereicht.

Der nächste Schritt ist das Schneiden der Wimpernsträhnen und die Applikation oder das Kleben auf den Klebebändern. Hier muss die Kleberkonsistenz genau stimmen, um ein einfaches Abnehmen oder Fächern der Wimpern zu erlauben.

Nun werden die Einzelwimpern nach Stärke, Länge und Curl auf einem längerem Band sortiert. Die Rohwimpern werden dann auf Rollen mit unterschiedlichen Durchmessern aufgerollt, damit sie ihren exakten Curl erhalten (z.B. C Curl oder D-Curl). Die vorgerollten Einzelwimpern werden für ca. 60 Minuten auf ca. 120 Grad erhitzt. Dies geschieht entweder in einem heißen Wasserbad oder in einem ‘Ofen’. Nach dem herausnehmen haben die Einzelwimpern nun die entsprechende Biegung (den Curl).

Die Einzelwimpern werden nun nochmals zurechtgeschnitten und per Hand in die hierfür vorgesehenen Wimpernpaletten plaziert. Wimpernfächer (Wimpernbüschel) werden zusätzlich per Hand vorgeklebt, z.B. 2-10D Fächer und ebenfalls in die entsprechenden Wimpernpaletten eingesetzt. All dies geschieht per Hand!

Wichtig zu wissen, sobald die Wimpernherstellung abgeschlossen ist, verlieren die künstlichen Wimpern ihre Biegung. Die Spannung der Wimpern lässt nach, und spätestens 2 Jahre ab Fertigung haben die Wimpern ihren originalen Schwung (oder den Curl) verloren. Sie werden einfach immer flacher.

Achtet auf garantierte Wimpernfrische

Künstliche Wimpern zum Sparpreis können durchaus schon Jahre im Lager liegen und haben fast den Schwung verloren. Dies ist nicht immer sofort für die unerfahrene Wimpernstylistin ersichtlich.

Wimpanista® garantiert Wimpernfrische

Wimpanista Wimpern werden regelmäßig Qualitätskontrollen unterzogen und wir achten ganz besonders darauf, dass unsere Premium Studio Lashes immer frisch vom Herstellerwerk geliefert werden. Durch entsprechende Kennzeichnung stellen wir sicher so dass unser Sortiment immer aus „frischen“ Wimpern besteht. 

Auch kontrollieren wir mit einem Haarstärken-Messgerät ob die Einzelwimper auch die angegebene Wimpernstärke besitzt. Die künstliche Wimpern wird am unteren Ende in das Messgerät gelegt und die entsprechende Stärke auf dem Display angezeigt. Kleine Abweichungen im Durchmesser sind mit dem bloßen Auge nicht sichtbar, werden mit dem Messgerät aber sofort erkannt. 

zurück zur Übersicht

SPA Society     Wimpanista      Wimpanista Academy

Wimpanista
| Ostwall 29 |
44135 Dortmund |
T 0231 18916235