Erfolgsgeheimnisse

Der Wimpernkleber – Tipps zur richtigen Handhabung Teil 2

Erstellt am: 7. Mai. 2018

Wichtig, vor der Applikation müssen die Klebflächen der natürlichen Wimpern vor dem Klebstoffauftrag gründlich gereinigt und entfettet werden. Hierzu eignet sich ein Wimpernprimer.

Bitte den Kleber gut vor der Anwendung schütteln und einen Tropfen des Klebers auf einen Klebestein geben. Bitte sofort wieder den Kleber verschließen um eine Aushärtung zu vermeiden. U.U. einen Klebestein benutzen. Der Klebestein hält den Kleber kühl und reduziert die Reaktionsgeschwindigkeit des Klebers (ein schnelles Trocknen des Klebers während der Anwendung).

Das Thema Luftfeuchtigkeit.

Der Wimpernkleber verwendet Raum-Feuchtigkeit um sich mit den natürlichen Wimpern zu verbinden. Diesen Vorgang nennt man Polymerisierung. Für die perfekte Applikation von Einzelwimpern sollte deshalb genau das richtige Maß an Luftfeuchtigkeit vorhanden sein. Auch spielt die Raumtemperatur eine wichtige Rolle.

Zu wenig Feuchtigkeit und der Kleber wird nicht richtig aushärten – er bleibt klebrig.

Zu viel Feuchtigkeit und der Kleber wird überhärten (Schockhärtung), was zu brüchigen Verbindungen führt, die Wimpern fallen ab. Dies kann auch bewirken dass der Kleber weiß wird. Dieser Vorgang wird auch Blooming genannt.

Die Aushärtezeit wird stark von äußeren Einflüssen, besonders der Temperatur und Feuchtigkeit, beeinflusst. Temperaturerhöhung führt zu einer schnelleren Reaktion und meist auch einer höheren Festigkeit, während kühlere Temperaturen die Reaktionsgeschwindigkeit herab setzen.

Bei der Aushärtung des Klebers kann zu wenig oder auch zu viel Luftfeuchtigkeit zu einer schlechten Retention (Haftung) bei den natürlichen Wimpern Deiner Kundin führen und die künstlichen Wimpern können sich innerhalb von wenigen Tagen lösen. Die meisten Wimpernkleber entfalten die optimale Klebewirkung im Feuchtigkeitsbereich von 45-55% Luftfeuchtigkeit.

Die Raumtemperatur spielt auch eine wichtige Rolle bei der Leistung des Wimpernklebers, daher muss diese sorgfältig kontrolliert werden. Eine Temperatur von 21-24 Grad ist ideal.

Lege Wert auf einen perfekten Arbeitsplatz und überlasse den Erfolg Deiner Wimpernkreationen nicht dem Zufall. Wir empfehlen folgende Geräte für die optimale Anwendung.

Hygrometer – ein kleines, preiswertes Gerät, das Temperatur und Luftfeuchtigkeit misst.

Eine Klimaanlage – um im Sommer ein heißes Zimmer zu kühlen.

Luftentfeuchter – um überschüssige Feuchtigkeit aus der Umgebung zu entfernen.

Luftbefeuchter – um der Umgebung Feuchtigkeit zuzuführen.

Ein weiterer wichtiger Punkt

Cyanacrylat “liebt” Feuchtigkeit – der Kleber verbindet sich mit allem was feucht oder naß ist. Auf Grunde der hohen natürlichen Feuchtigkeit bindet sich Cyanacrylat schnell am Augapfel – weshalb das Auge während der Anwendung immer geschlossen bleiben sollte. Wir empfehlen während der Wimpern-Applikation nicht mit der Kundin zu reden. Während des Gespräches können die Augen der Kundin sich leicht öffnen und somit den Augapfel freilegen. Dies kann zu Kontakt mit dem Wimpernkleber führen und zu Rötungen oder allergischen Reaktionen.

Noch ein Tipp: Um die richtige Viskosität des Klebers zu sichern sollte Wimpernkleber innerhalb von 3-4 Wochen aufgebraucht werden. Bitte daran denken, Kleber verhärtet sich aufgrund der Luftfeuchtigkeit.

zurück zur Übersicht

SPA Society     Wimpanista      Wimpanista Academy

Wimpanista
| Ostwall 29 |
44135 Dortmund |
T 0231 1891 6233