Erfolgsgeheimnisse

Tipps für den perfekten Wimpernlook und worauf Du achten solltest

Erstellt am: 9. Oktober. 2017

Der perfekte Wimpernlook ist grundsätzlich abhängig von der Augenform und den natürlichen Wimpern Deiner Kundin. Deshalb sollte Dein Wimpernsortiment stets aus verschiedenen Längen, Stärken und Curls bestehen. Bevor Du also mit der Wimpernverlängerung beginnst, schau Dir die Augen Deiner Kundin genau an. Bespreche mit ihr, wie sie sich ihren Wimpernstyle vorstellt und teile ihr dann Deine Empfehlung mit. Letztendlich ist natürlich der Kundenwunsch ausschlaggebend was den Look betrifft. Du entscheidest allerdings über die Länge, Stärke und den Curl, da dies von den Naturwimpern und der Augenform abhängig gemacht werden muss.

Wichtig: Auf den richtigen Curl kommt es an

Bei der 1:1 Wimpernverlängerung kommt es vor allem auf den richtigen Curl an, denn dieser ist letztendlich verantwortlich für den perfekten Wimpernstyle und die bestmögliche Haltbarkeit der Extensions. Denn um die bestmögliche Klebekraft zu erzielen, müssen die Einzelwimpern immer dem natürlichen Schwung der natürlichen Wimpern angepasst sein. Bietet die Naturwimper bei der Applikation der künstlichen Wimper nicht genug Klebefläche, entsteht keine optimale Verbindung. Das beeinträchtigt enorm die Trage- bzw. Haltbarkeitsdauer und die künstlichen Eyelashes werden sich viel zu schnell lösen.

Welcher Curl für welche Naturwimper?

J-Curl: Die Biegung ist nur leicht und ideal bei Kundinnen mit geraden Wimpern.

B-Curl: Bei natürlichen Wimpern mit einem leichten Schwung passt der B-Curl sehr gut.

C-Curl: Der C-Curl ist einer der beliebtesten und gängisten Biegungen. Er eignet sich hervorragend für Naturwimpern mit einem normalen Schwung.

D-Curl: Die sehr starke Biegung des D-Curl eignet sich super bei Kundinnen, deren eigene Wimpern bereits von Natur aus einen starken Schwung besitzen. Aber auch für Kundinnen, bei denen die Naturwimpern nach unten zeigen, muss ein starker Curl, wie der D-Curl verwendet werden.

L-Curl: Der L-Curl besitzt eine extrem starke Biegung und ist besonders optimal bei geraden, kurzen oder mittellangen Naturwimpern. Auch für Brillenträgerinnen ist der L-Curl eine ideale Lösung.

Hier noch ein kleiner Tipp!

Wusstest du… dass es bei künstlichen Wimpern eine gewisse Haltbarkeitsdauer gibt?

Das Herstellungsverfahren künstlicher Wimpern ist sehr aufwendig und besteht aus vielen kleinen Schritten. Von der Fertigung der künstlichen Wimper an sich, ihrer unterschiedlichen Beschaffenheit (Seide, Nerz, Cashmere etc.), der Farbgebung, ihrer Längen und Stärken bis hin zum jeweiligen Curl. Damit die künstlichen Wimpern ihren bestimmten Curl erhalten, werden diese auf einem Streifen auf kleine Rollen unterschiedlicher Größen gedreht, ähnlich wie bei einem Lockenwickler. Dann werden sie in eine spezielle Flüssigkeit getaucht und anschließend in einem Ofen so lange erhitzt, bis die gewünschte Biegung erreicht ist. Diese ist allerdings nicht unendlich haltbar. Innerhalb von 2 Jahren ab Herstellungsdatum verliert sich der Schwung immer mehr. Das bedeutet, je länger das Herstellungsdatum der Wimpern zurückliegt, umso mehr lässt die Biegung nach.

Wir bei Wimpanista-Academy achten deshalb ganz besonders darauf, dass unsere Wimpanista Premium Studio Lashes immer „frisch“ vom Hersteller geliefert werden, so dass wir unseren Kunden stets beste Studio Qualität bieten können ❤︎

zurück zur Übersicht

SPA Society     Wimpanista      Wimpanista Academy

Wimpanista
| Ostwall 29 |
44135 Dortmund |
T 0231 1891 6233