Erfolgsgeheimnisse

Der Wimpernkleber -Das A und O der Wimpernverlängerung

Erstellt am: 18. April. 2016

Um ein optimales Ergebnis bei der künstlichen Wimpernverlängerung zu erzielen, brauchst Du vor allem eins: einen hochwertigen Wimpernkleber. Denn mit dem Wimpernkleber steht und fällt die Qualität und Haltbarkeit der Eyelash-Extensions. Damit Du bei der Wimpernverlängerung ein optimales Ergebnis erzielst und Deine Kundinnen lange Freude an ihren schönen, vollen Wimpern haben, ist daher die richtige Auswahl des Klebers das A und O.

Was ist ein Wimpernkleber?

Der Wimpernkleber ist ein Sekundenklebstoff und basiert auf dem Wirkstoff Cyanacrylat. Wie schnell der Kleber trocknet ist u.a. abhängig von der Luftfeuchtigkeit. Je höher die Luftfeuchtigkeit, desto schneller trocknet er. Die meisten Wimpernkleber eignen sich bei einer Luftfeuchtigkeit zwischen 40 bis 55 Prozent und einer Temperatur zwischen 21 bis 29 Grad perfekt für die Applikation.

Mit einem Luftfeuchtigkeitsmesser, einem sog. Hygrostat, kannst Du leicht überprüfen, wie hoch die Luftfeuchtigkeit und die Temperatur in Deinem Anwendungsraum ist. Beides ist für eine schnelle Verarbeitung und einen optimalen Halt der Einzelwimpern entscheidend. Nach dem Öffnen sollte der Wimpernkleber auf keinen Fall im Kühlschrank gelagert werden.

Worauf Du achten musst

Die Auswahl an Wimpernklebern und auch die Preisspanne ist groß. Wichtiger als der Preis sind jedoch objektive Kaufkriterien und Gütestandards. Bei professionellen Anbietern findest Du auch hochwertige Wimpernkleber, die die Schleimhäute kaum reizen und formaldehydfrei sind. Außerdem sollte der Wimpernkleber wasserfest sein, damit sich Deine Kundin nicht gleich beim ersten Duschen die Wimpern rauswäscht (Pflegetipps).

Die Wimpernkleber sind in durchsichtig, weiß und schwarz erhältlich. Der weiße Kleber hat den Vorteil, dass er bei der Applikation gut zu erkennen ist und nach dem Trocknen durchsichtig wird. Viele Wimpernstylistinnen verwenden jedoch schwarzen Wimpernkleber, da er optisch auch etwas mehr verdichtet. Er enthält allerdings schwarze Pigmente, die sich nach einiger Zeit am Boden absetzen können. Daher empfiehlt es sich, den Kleber regelmäßig vor Gebrauch gut zu schütteln.

Langsame oder schnelle Trockung?

Am Besten verwendest Du bei der Applikation von Anfang an einen Kleber mit einer schnelleren Trocknung. Bei langsamer Trocknung passiert nämlich das, was nicht passieren soll, die Verlängerungen kleben zusammen. Besonders Anfängerinnen greifen gerne erst einmal zu einem sog. mittelviskosen Kleber, da er nicht ganz so schnell trocknet. Ein Kleber mit niedriger Viskosität ist ideal für das Training. Für die Applikation an der Kundin ist ein Wimpernkleber mit niedriger oder mittlerer Viskosität eher kontraproduktiv, weil eine langsame Trocknung des Klebers meist ein Verkleben der Wimpern verursacht. Der Kleber sollte daher eine Trocknungszeit von max. 4 bis 6 Sekunden benötigen. Es gibt auch Superkleber, die bereits schon in 1 bis 2 Sekunden trocknen Diese sind allerdings nur für bereits sehr erfahrene Wimpernstylistinnen mit viel Fingerfertigkeit zu empfehlen. Auch sind schnell-trockende Wimpernkleber ideal für die Wimpernverlängerung mit Volumenwimpern.

Anmerkung: Für alle Kleber, Primer und Remover sind allergische Reaktion auf die gesamten Inhaltsstoffe oder Farbpigmente nicht ausgeschlossen, auch hier bestimmen leider Ausnahmen die Regeln! Wir empfehlen grundsätzlich immer einen Allergietest mind. 24 Stunden vor der Anwendung durchzuführen.

 

zurück zur Übersicht

SPA Society     Wimpanista      Wimpanista Academy

Wimpanista
| Ostwall 29 |
44135 Dortmund |
T 0231 1891 6233