Erfolgsgeheimnisse

Oft gefragt – Was ist der Unterschied zwischen Seiden-, Nerz- und Cashmere-Lashes?

Erstellt am: 28. Juli. 2017

Es wird immer wieder vorkommen, dass Deine Kundinnen nach dem Unterschied von Seiden- und Nerzwimpern fragen. Deshalb solltest Du als professionelle Wimpernstylistin mit der Beschaffenheit der künstlichen Einzelwimpern bestens vertraut sein. Wir haben hier für Dich noch einmal eine kurze Zusammenfassung worin der Unterschied zwischen Seiden- und Nerzwimpern liegt. Dazu noch ein paar Facts und interessante Infos zu den mittlerweile auch sehr beliebten Cashmere- bzw. Flatlashes.

Woraus bestehen künstliche Einzelwimpern?

Die auf dem Markt angebotenen Seiden-, Nerz oder Cashmere-Wimpern haben weder etwas mit dem Material Seide noch mit echtem Nerzhaar oder Cashmere zu tun. Dieses sind einfach nur Bezeichnungen für die unterschiedliche Beschaffenheit dieser Einzelwimpern. Grundsätzlich bestehen alle gängigen Wimpern-Extensions aus allergiefreien, synthetischen, tief schwarzen und sehr elastischen Kunststofffasern (PBT Polybutylenterephthalat). Je nach Herstellungsverfahren erhalten sie dann ihr spezielles Aussehen.

Seidenwimpern (Silk-Lashes)

Die Stärke und Form der Silk-Lashes kommt der Naturwimper sehr nah. Sie sind am unteren Ende dicker und laufen nach oben hin spitz zu. Ihr seidig glänzendes Aussehen erhalten die Seidenwimpern bzw. Silk-Lashes durch die spezielle Hinzugabe von Silikon. Dieses Herstellungsverfahren macht sie schön elastisch, weich und glänzend. Mit ihrem tiefschwarzen Look und ihrer seidig glänzenden Oberfläche werden Seidenwimpern daher besonders gerne für einen glamourösen Wimpernlook appliziert. Seidenwimpern werden auch für die Volumentechnik als Volumenwimpern angeboten. Hier gehts zu den Wimpanista Seidenwimpern in unserem Online Shop ❤︎

Nerzwimpern (Mink-Lashes)

Hier erst einmal das Wichtigste vorweg: Nerzwimpern haben definitiv nichts mit echten Tierhaaren zu tun! Das Applizieren von Tierhaaren ist lt. Weltgesundheitsorganisation verboten. Einige Anbieter bezeichnen ihre Nerzwimpern auch als Faux Mink-Lashes (Faux = unecht).

Nerzwimpern sehen absolut natürlich aus und haben einen angenehmen Tragekomfort. Sie sind etwas matter und härter als die Seidenwimpern. Aufgrund ihrer rauen Oberflächenstruktur ist die Klebekraft auf der Naturwimper besser. Nerzwimpern sind leichter als Seidenwimpern und resistenter gegen Temperaturschwankungen. Mink-Lashes werden besonders gern für den dramatischen, provokanten Wimpernlook appliziert. Hier gehts zu den Nerzwimpern im Wimpanista Online Shop.

Cashmere-Wimpern (Flatlashes)

Cashmere-Wimpern sind eine Revolution auf dem Wimpernmarkt. Die künstliche Wimper ist nicht mehr rund, sondern flach. Durch ein ganz spezielles Herstellungsverfahren werden die künstlichen Wimpern gepresst und erhalten so eine konkave, also nach innen gewölbte Form, welche sich der Naturwimper optimal anpasst. Aufgrund der flachen Form lassen sich die Flatlashes einfacher an die Naturwimper anbringen. Das erleichtert die Arbeit ungemein und man spart dadurch Zeit. Bei den Flatlashes ist die Klebefläche größer, wodurch der Kleber besser haftet und eine längere Haltbarkeit entsteht. Cashmere-Wimpern sind super weich, haben einen tollen Glanz und bieten einen noch besseren Tragekomfort. Sie sind der Rolls Royce unter den Einzelwimpern und ein Muss für den ganz besonders luxuriösen Wimpernlook.

zurück zur Übersicht

SPA Society     Wimpanista      Wimpanista Academy

Wimpanista
| Ostwall 29 |
44135 Dortmund |
T 0231 1891 6233